Angst überwinden – mit Hypnose

Angst, Angststörungen, Panik, Panikattacken, Fluchtgedanken oder gar sozialer Rückzug: Ängste können lähmend sein, sie quälen und begleiten dich vielleicht täglich durch deinen Alltag. Auch wenn du versuchst, deine Angst in die hinterste Schublade deiner Gedanken zu manövrieren, scheiterst du häufig und die Angst bleibt.

Die Folge: Das Leben fühlt sich oft schwer, grau und hoffnungslos an.

Angst überwinden leicht gemacht mit Hypnose und neue Lebenskraft tanken.

Um angstfrei leben zu können, gilt es, die eigenen Kräfte zu mobilisieren, diese trägt jeder Mensch in sich.

Die Herausforderung: Es kostet Mut, den angstfreien Weg zu beschreiten.

Diesen musst du nicht alleine gehen. Nutze die Kraft der Hypnose und ein professionelles Coaching, um endlich gelassen, mutig und motiviert deinen Alltag zu meistern und das Leben wieder in vollen Zügen zu genießen.

Lerne mit der Hilfe eines erfahrenen Experten bei „Mut zum eigenen Leben“, wie du Ängste endgültig besiegst und innere Ruhe findest. Schon bald fällt es dir leicht, dein Herz für Neues zu öffnen, wenn du deine Furcht ablegst.

Ganz egal, welche Ängste du hast – hinter ihnen verbirgt sich oft eine Geschichte, die gehört werden möchte.


 

Ob Flug- oder Höhenangst, Angst vor Prüfungssituation oder sogar die Angst vor der Angst:

In vielen Situationen fühlen wir uns abhängig, hilflos und machtlos, wenn wir unseren tiefsten Ängsten in alltäglichen und besonderen Situationen begegnen. Jede einzelne von ihnen kann uns der Unbeschwertheit unseres Lebens berauben – denn Ängste gibt es in vielen Formen; sie haben viele Gesichter.

Sie begleiten uns vielleicht nicht nur im Beruf, sondern auch beim Einkaufen, im Urlaub und in weiteren Situationen. So werden auch die eigentlich genussvollen Momente zur reinsten Qual.

Wer seine Angst jedoch besser kennenlernt, bekommt die Chance, sich von ihr zu befreien – und endlich mehr Selbstkontrolle, Ruhe und Gelassenheit sowie Stressfreiheit und Freude zu genießen.

 

Welche Angst und welche Symptome treffen auf mich zu ?

-Flugangst

-Höhenangst

-Prüfungsangst

-Angst vor der Angst

Aufgelistet sind bekannte Ängste, natürlich gibt es noch einige mehr, die keiner genaueren Bedeutung zugeschrieben werden. Symptome wie zittern, schwitzen, Schlaflosigkeit, Atemnot, Abgeschlagenheit und noch viele mehr können auf eine Angst hindeuten. Ich helfe dir, die wahre Bedeutung dieser Symptome zu erfassen und ihnen Gewichtung zu geben.

Treffen folgende Situationen oder auch nur die Symptome auf dich zu, dann kannst du mit mir ein kostenloses Erstgespräch buchen und ich gebe dir alle weiteren Informationen.

 

Das Erstgespräch

Um dich gut auf das Erstgespräch vorzubereiten, ein Tipp von mir, setz dich in einer ruhigen Minute hin, überlege dir, welche Symptome auf dich zutreffen, evtl. in welcher Situation sie auftreten und ob du deine Angst bereits definieren kannst. Überlege dir doch bereits deine Fragen an mich, welches Ziel du dir erhoffst und schreibe dir am besten eine Liste, zur Hilfe.

Vorweg kannst du dir bereits dein kostenloses Erstgespräch buchen und deinen Wunschtermin vermerken.

Der Ablauf

Erstgespräch von circa 15 - 30 min. - hier wird besprochen, was deine Angst / Symptomatik / Problematik ist, es wird eine Empfehlung meinerseits angesprochen, es wird zusammen ein Plan erstellt, wie ich dir individuell helfen kann.

Bei Bedarf wird es ein zweites Beratungsgespräch geben.

Der weitere Ablauf wird immer individuell auf Dich abgestimmt, somit gibt es keinen Pauschal Plan für jedermann.

Jede Herausforderung wird, falls sinnvoll, mit einem Coaching beginnen, jedoch beruht mein Konzept zum größten Teil auf Hypnose. Hast du bereits Hypnose Erfahrungen ? Dann kannst du mir gerne bei deinem Erstgespräch auch davon berichten, damit hilfst du uns den richtigen Weg für dein Ziel zu finden.

 

Gedanken, die wir uns über uns selbst machen, können viel bewirken. Sie können unseren Körper beeinflussen, unsere Situationen und unsere Reaktionen. Was, wenn Situationen so viel Angst machen, dass wir uns nicht einmal normal bewegen können? Was, wenn unsere Gedanken Angstattacken oder akute Angstzustände verursachen? Was, wenn unsere Gedanken zu unseren Gefühlen werden, während wir etwas tun, das wir nicht tun wollen? Diese Artikel können Ihnen helfen, Ihre Gedanken zu beeinflussen, um ein besseres Leben zu haben.

Die Hypnose wird in vielen Situationen empfohlen. Sie kann Ihre Angst reduzieren, Ihre Schmerzen lindern, Ihre Schlaflosigkeit beheben und mehr. Die Hypnose ist eine alte Kunst und es ist beeindruckend zu sehen, wie viel Wissen über die körperlichen und seelischen Funktionen von Menschen zu Beginn des 20. Jahrhunderts verloren gegangen ist. Möchten Sie mehr über Hypnose wissen?

Klicke Hier

Angststörungen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen weltweit. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schätzt, dass etwa 1,1 Milliarden Menschen weltweit mit einer Angststörung leiden. Die Angststörungen können sowohl einen körperlichen Schmerz hervorrufen, als auch das Verhalten beeinflussen. In dieser kanadischen Studie wurden mehr als 1.500 Patienten befragt, die an einer Angststörung leiden, und dabei bestätigte sich, dass die physischen Beschwerden der Angststörungen das Verhalten der Patienten negativ beeinflussen.

Wenn Sie an Angststörungen leiden, dann scheinen Sie oft davon überzeugt zu sein, dass alles, was Sie tun oder sagen, falsch ist. Sie sind sich schon vorher sicher, dass Sie scheitern, und davor haben Sie Angst. Viele Leute mit Angststörungen leiden auch unter Schuldgefühlen, was dazu führt, dass Sie noch mehr verwirrt oder verängstigt werden, wenn etwas schiefgeht.

Sie wollen nicht, dass jemand von Ihrer Angst erfährt, aber Sie haben trotzdem die Hoffnung, dass Sie irgendwann nicht mehr hinter Ihrer Angst kauern.

Wie soll diese Situation für Sie werden?

Es ist tatsächlich absolut nicht einfach, unter einer Angststörung zu leiden. Ob das nun bewusst oder unbewusst geschieht, können Sie nicht vorhersagen, wann Ihr Gehirn sich von einem ruhigen Ort zu einem unruhigen Ort verwandelt. Solange Sie nicht wissen, wie Sie Ihre Angst reduzieren können, existieren keine Erfolge.

Die Angst kann eine vielseitige Erfahrung sein. Es gibt keine perfekte Erklärung für Angst. Sie hängt von verschiedenen Faktoren (Stress, Situation, Menschen, Zeit, Bilder) ab. Es gibt keine einheitliche Behandlungsmethode, aber es gibt einige Tipps, die Sie leicht ausprobieren können, um die Situation zu verbessern.

Der erste Schritt, um mit Ihrer Angst umzugehen, ist, sie genauer zu beobachten und zu erkennen, wie Sie mit dir umgeht. Hierfür kannst du dir die Meta-Ebene zu nutze machen.

Was ist eigentlich die Metaebene? Die Metaebene ist eine Ebene von Prozessen. Sie ist die Ebene, die über allen anderen Ebenen liegt.

Es gibt eine Reihe von Praktiken, die Ihnen helfen, die Beobachterebene anzuwenden, um Ihr Leben zu verbessern. Im Folgenden finden Sie ein paar Tipps zu diesem Thema.

Um in die Metaebene zu kommen bist du auf deine Vorstellungskraft angewiesen. Du begibst dich Geistig in dei Beobachterroller der gradigen oder einer belibigen Situation. Versetze Dich so gut es geht auf distanz so das Du vielleicht deinen Körper vor dir siehst, anstelle von aus ihm heraus die Situation zu erleben. Vielleicht sind andere Menschen dort oder die Situation ist mit Stress besetzt. Lasse in deinem Kopf die Situation wie ein Video vor dir ablaufen und beobachte.

Wichtig hierbei ist dienge wie Gefühle, Stress oder Aussagen nicht persönlich zu nehmen, denn du bist jetzt mal nur der Beobachter und neutral. Je neutraler du bist desto mehr Dinge fallen dir auf, bei dem Video welches du im Kopf schaust. Du kannst auch das Video mal anhalten und versuchen das einzelne Bild zu analysieren.

Welche Körperhaltung hast du?
Wie siehst du von der verfassung her aus?
Welche Position hat dein Körper(Stehend, liegend, sitzend)?
Sind andere Menschen da?
Welche Gefühle kannst du beobachten?
Ist das Bild dunkel oder hell?
Ist das Video ( die zu beobachtende Situation) schnell oder langsam ?

Alles was du beobachten kannst in den Bildern aus deinem Kopf, kannst du wie einen Artikel der Bereicht was passiert oder eine Liste runterschreiben. Dieser Artikel wird wird dir eine starke möglichkeit geben zu reflektieren. So wirst du deine Angst besser kennenlernen und so schon Dinge herrausfinden, die dir bei der bewältigung deiner Angst helfen können.

Wichtig hierbei ist sich Zeit zu nehmen!
Jede neue Technik die erlernt werden muss braucht Zeit und Gedult diese zu perfektionieren.